Alice Weidel bei Sat.1

Alle Parteien befürworten in der TV-Debatte den Familiennachzug – nur die AfD ist dagegen

Bei der Sat.1-Wahldebatte war die Flüchtlingspolitik ein wichtiges Thema

Alice Weidel bei Sat.1 Wahl 2017

Alice Weidel bei Sat.1 Wahl 2017

Unter anderem ging es um den zu erwartenden Familiennachzug 2018.

Nach Medienberichten wird erwartet, dass nächstes Jahr knapp 400.000 Syrer in Deutschland Familiennachzug beantragen können

Experten sprechen von bis zu 2 Millionen Syrern, die per Familiennachzug nach Deutschland einwandern werden

Die konkrete Zahl ist nicht bekannt.

In der Sat.1-Sendung “Wahl 2017” standen vier Parteien Rede und Antwort

Jede Partei schickte einen Politiker in die Sendung

Für die Grünen kam Katrin Göring-Eckard, Katja Kipping Die Linke, Christian Lindner FDP und für die AfD kam Alice Weidel.

Die drei Parteien Grüne, Die Linke und FPD sagten ‘ja’ zum Familiennachzug

Alice Weidel Sat.1 Wahl 2017

Alice Weidel Sat.1 Wahl 2017

Einzig Alice Weidel (AfD) lehnte den Familiennachzug ab

Sie forderte, den zu erwartenden knapp 400.000 syrischen Berechtigten den Familiennachzug nicht zu gewähren

Damit verweigert sie die Einwanderung von weiteren 2 Millionen Menschen – die Zahl von der Experten sprechen. Sie fragte ‘zum Thema Integration’, wie wir diese Zahl ‘überhaupt noch bewältigen wollen’.

 

Sat.1 Wahl 2017, Alice Weidel, Moderator Claus Strunz, Christian Lindner

Sat.1 Wahl 2017, Alice Weidel, Moderator Claus Strunz, Christian Lindner

4 Comments

  • In Syrien herscht in weiten Teilen des Landes wieder Frieden , deshalb sollten Syrer wieder zurück in ihre Heimat und beim Wiederaufbau helfen .

  • Paul Gallowitz sagt:

    Wer zusätzliche 2 Millionen Syrer will, sollte die Altparteien wählen, wer das nicht will, weiß was er zu tun hat.

  • M. sagt:

    Ich finde es gut, das die AFD hier eine so klare Position hat, da haben die leute eine gute Orientierung.
    Es ist kein Geheimnis, das über 98% aller Asylanträge abgelehnt werden und das die meisten “Flüchtlinge” nur deswegen un Deutschland bleiben dürfen, weil sie hinsichtlich ihres wahren Herkunftslandes gelogen haben und man nicht weiß, in welches Land man sie denn abschieben sollte.

    Ich wüßte jetzt nicht, warum man von illegal eingereisten Leuten ohne tatsächlichen fluchtgrund jetzt noch legal deren Familien nachreisen lassen sollte ?

  • Das macht die AFD als einzige Partei noch wählbar. Jeder Wähler mit Verstand weiss nun, was er zu tun hat.

Kommentar verfassen