Alexander Gauland

Verlogener Medienaufschrei wegen Gauland

Der mediale Aufschrei – insbesondere von ARD und ZDF – ist nicht aufrichtig

An Alexander Gauland wurden nicht die gleichen moralischen Maßstäbe angewendet

Aydan Özoğuz

Aydan Özoğuz

Würde man an den von den vielen Medien hochstilisierten Skandal dieselben moralischen Maßstäbe ansetzen, so wäre er gar keiner.

AfD-Spitzenkandidat Dr. Alexander Gauland verwendete in einer Rede im Zusammenhang mit der Integrationsbeauftragen Aydan Özoğuz (SPD) das Wort “entsorgen”

Diese Rede war wohlgemerkt weitgehend frei gehalten und nicht abgelesen. Gauland spielte in seiner Rede unter anderem darauf an, dass Özoğuz die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur jenseits der Sprache leugne. Gauland sah das als Anlass ihr die Qualifikation für das Amt als Integrationsbeauftragte abzusprechen.

‘Entsorgen in Anatolien’ ein Skandal?

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fand heute dafür deutliche Worte. “Diese Äußerung ist rassistisch” so Merkel. Inwiefern diese Aussage rassistisch ist, lies sie aber offen. Die in Hamburg geborene Özoğuz hat jedenfalls einen starken kulturellen und familiären Bezug zur Türkei. Und wie sie selbst sagt, sieht sie sich unter anderem als Türkin.

Özoğuz ist türkischstämmig und sieht sich unter anderem als Türkin, wenn auch nicht ‘vordergründig’

Sie sagte 2013 dem Hamburger Abendblatt: “Ich sehe mich nicht vordergründig als Deutsche oder als Türkin, sondern als Hamburgerin.”

SPD-Mann 2013: “Wir wollen ja alle die Merkel entsorgen

SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Kahrs schrieb 2013 dass er Merkel entsorgen möchte. Kahrs ist bundesweit bekannt, er ist Sprecher des einflussreichen “Seeheimer Kreises” und der SPD-Fraktion im Haushaltsausschuss. “Wir wollen ja alle die Merkel entsorgen und besser regieren”, so Kahrs.

Anscheinend vergas er diesen Sonntag was er damals geschrieben hat, denn sonst hätte er sich vielleicht eher zurück gehalten

Er – der dasselbe Wort wie Gauland benutzte – schrieb nämlich am Sonntag: “dieser gauland ist ein mieser, dreckiger hetzer. solche arschlöcher braucht niemand.”

Ob Merkel bekannt war dass Kahrs sie “entsorgen” möchte, ist nicht bekannt. Der mediale Aufschrei blieb damals aus.

Auch in Zeitungen war das Wort in Bezug auf Politiker durchaus üblich

So schrieb die Welt: “Merkel, so sehen es politische Beobachter, hat Oettinger zur EU-Kommission nach Brüssel entsorgt.”

Aber auch die Zeit.


Nachtrag 30.8

Auch Sigmar Gabriel (SPD) löste bei seiner Aussage 2012 keinen Aufschrei aus

Tagesspiegel am 12.11.2012: “Es gebe jetzt das gemeinsame Ziel von SPD und Grünen, nicht nur die Regierung Merkel abzulösen, sondern ‘rückstandsfrei zu entsorgen’, sagte Gabriel am Montag in Berlin.

Achgut hat heute im Artikel “die entsorgte Nation” weitere Beispiele aufgelistet.


Quellen:

https://twitter.com/kahrs/status/318378416569208833

https://twitter.com/kahrs/status/901856505057685504

Johannes Kahrs will Merkel entsorgen

Johannes Kahrs will Merkel entsorgen

 

Johannes Kahrs beleidigt Gauland

Johannes Kahrs beleidigt Gauland


 

Alexander Gauland

Alexander Gauland

One Comment

  • Werner Gosewinkel sagt:

    2012 nach der NRW-Wahl berichtet die SZ, dass Frau Merkel Herrn Umweltminister Röttgen “entsorgt”.

Kommentar verfassen