G20-Höllen-Demo: Polizist erleidet Schädelbruch

Nach einem Bericht der Welt, wurde einem Polizisten mit einer Eisenstange der Helm zertrümmert, er erlitt schwerste Verletzungen:

„Polizisten mit Eisenstange Helm zertrümmert – schwerste Verletzungen

Einem Hamburger Polizisten ist nach Informationen der WELT mit einer Eisenstange der Helm zertrümmert worden. Er erlitt einen Schädelbruch.“

Das berichtete die Welt um um 17:45 Uhr.

Tausende Demonstranten ziehen weiterhin durch Hamburg. Die Regierungschefs treffen sich derzeit in der Elbphilharmonie.

Die G20-Gegner versuchen zur Elbphilharmonie durchzukommen, wo sich die Regierungschefs zu einem Konzert treffen wollen.

Derweil setzte die Polizei Wasserwerfer ein, um die Krawalle an den Landungsbrücken wieder unter Kontrolle zu bringen. Demonstranten warfen Flaschen und Steine auf Beamte.

Die Polizei forderte inzwischen weitere Unterstützung aus allen Bundesländern an.

Bisher sind 20000 Polizisten im Einsatz. Laut Polizei befinden sich 8000 gewaltbereite Linksextreme in der Stadt.

 

G20: Straßenschlachten

Hamburg kommt nicht zur Ruhe: Die Ausschreitungen dauern an. Mehr unter: http://ly.zdf.de/CJn/.

Posted by ZDF heute on Freitag, 7. Juli 2017