Dresdner demonstrieren gegen Terror und Islamisierung

Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes – kurz Pegida – organisierten den Protest gegen islamistischen Terror und gegen Islamisierung, bei dem an diesem Montag zahlreiche Dresdner auf die Straße gingen

Europa im Allgemeinen und Westeuropa im Besonderen ist mit dem unscharfen Begriff „Abendland“ gemeint.

Hauptsächlich Deutschlandfahnen und Wirmer-Flaggen der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 wurden auf der friedlichen aber zugleich meist ernsten Demonstration hochgehalten.

Begleitet von „Musikanten aus St. Petersburg“ wurde die deutsche Nationalhymne gesungen.

Auf der Bühne sprach unter anderem Lutz Bachmann, der den Islam als Ideologie bezeichnet und Islam und Islamismus untrennbar vereint sieht.

One Comment

Kommentar verfassen